Aktuelles

Fünfmal erfolgreicher Abschluss: „Fachergotherapeut in der Geriatrie“

Im Februar 2015  überreichte Frau Diplom Ergotherapeutin Eva Hartmann fünf Kolleginnen unserer Praxis das Zertifikat.

Die Fortbildung umfasste 4 Blöcke mit intensiven Studien geriatrischer Krankheitsbilder und deren Therapie-Möglichkeiten. im Rahmen von 94 Unterrichtseinheiten Therapie sowie praktischen Übungen.

Die Fortbildung umfasste 94 Unterrichtseinheiten aufgeteilt in 4 Blöcke.  Lehrinhalte waren geriatrische Krankheitsbilder und deren Therapie-Möglichkeiten. Diese wurden in praktischen Übungen gefestigt.

Neben den medizinischen Zusammenhängen des älter werdenden Menschen beschäftigten die Teilnehmerinnen sich auch mit psychosozialen Aspekten, wie zum Beispiel der Arbeit mit Angehörigen.

Ein Schwerpunkt war das Thema Demenz und Hirnleistungstraining. Als Therapieziele wurden die Verlangsamung des Krankheitsprozesses und die Verbesserung der Lebensqualität definiert.

Aroma-Therapie war ein weiterer Bestandteil der Fortbildung. Insbesondere schwer betroffene Menschen können damit eine Linderung ihrer Beschwerden erfahren.

Selbstversorgung in der eigenen Wohnung ist eines der wesentlichsten Aspekte der ergotherapeutischen Praxis Helmes-Krischer-Schmitt. Hier wird an den grundlegenden Fähigkeiten der Selbstversorgung mit den Betroffenen gearbeitet, damit sie mit ihren altersgemäßen Einschränkungen  möglichst lange zu Hause wohnen können.

Die Sturzprophylaxe war ein weiteres Lernziel. Die Ergotherapeutin begeht zusammen mit den Patienten dessen Wohnung, um herauszufinden, wo Sturzgefahren bestehen. Schwachstellen werden aufgedeckt, mit dem Patienten besprochen und beseitigt. Übungen zur Bewegungskoordination sind weitere wesentliche Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit.

Es ist uns wichtig, auch im Bereich der Geriatrie, qualifizierte Mitarbeiter im Team zu haben. Gerade im Hinblick auf die immer älter werdende Gesellschaft konnten wir unser Praxisteam auf die speziellen Anforderungen schulen.